10.04.2018Wissenswertes0

Ein neues Google-Update steht bevor und viele Webseitenbetreiber fragen sich nun, welche Auswirkungen dieses Update auf die Positionierung ihrer Seite in den Suchergebnissen hat. Bisher gab es nur Gerüchte um den „Mobile First“-Index von Google – aber nun ist es offiziell: 

Mobil optimierte Webseiten werden wertvoller für Google und entsprechend besser bei Suchanfragen positioniert.  

Grund dafür ist die zunehmende Smartphone-Nutzung. Denn bei mobilen Suchanfragen sorgt die Desktop-Version einer Webseite für eine schlechtere Nutzererfahrung. Da Google seinen Nutzern aber das bestmögliche Nutzererlebnis bieten möchte, werden bei Suchanfragen künftig mobil optimierte Webseiten eher empfohlen. Google empfiehlt daher responsive Designs bevorzugt zu verwenden und auch auf mobilen Webseiten hochwertige Inhalte zu bieten (dazu gehören beispielsweise crawlbare Texte, Bilder inklusive Alt-Tags, Meta-Daten). 

Was passiert, wenn Sie keine mobil optimierte Webseite haben? 

Sollten Sie Ihre Webseite nicht rechtzeitig nachrüsten, kann man erwarten, dass sich die Sichtbarkeit Ihrer Seite künftig verschlechtert und Sie somit einen Nachteil gegenüber Ihren Mitbewerbern haben. Damit das Google Update keine negativen Auswirkungen auf Ihr Geschäft hat, können Sie Ihre Webseite eigenständig auf Vordermann bringen oder sich an eine Agentur wenden.  

Wussten Sie schon? 

Die twin Werbeagentur erstellt mobil-optimierte Webseiten, individuell und professionell nach Ihren Vorstellungen!  

Für mehr Infos kontaktieren Sie uns gerne: 
Tel.: +49 89 189 04 31-0 

Oder über unser Kontaktformular: https://www.twin-gmbh.de/kontakt/ 

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.